Diese Website verwendet Cookies. Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Datenschutz.
OK
 

Lasertechnik beim Beschriften

Übersicht über die verschiedenen bei der Beschriftung mit dem Laser (Gravur, Farbabtrag, Anlaufbeschritung, Aufschäumen) eingesetzten Verfahren.

"Laserbeschriften" steht für die Markierung (laser marking) oder Beschriftung (laser labeling) von Werkstoffen und Materialien mit einem Laserstrahl.
Unterschieden wir hierbei zwischen den folgenden Verfahren:

 
Laserbeschriftetes Metall, Bauteil aus Messing

Gravur

Fachlich gesehen bezeichnet eine "Gravur" einen "mechanisch spanabhebenden Vorgang". Dieser wird in der Regel durch Stechen, Schieben, Rotation oder ähnliche Vorgänge heibeigeführt. Beim Einsatz eines Lasers wird jedoch Material ohne spanähnliche Rückstände verdampft. Daher nennt man diesen Vorgang "Beschriftung" oder "Kennzeichnung", der Begriff "Gravur" wird hier also nur im übertragenen Sinn verwendet.
"Graviert" wird mit gepulsten Strahlquellen, die durch Spiegelscanner abgelenkt werden.
Die Lasergravur geht in der Regel mit einer Farbänderung einher, ist jedoch zumindest immer als Kontrast unterschiedlicher Oberflächenstrukturen sichtbar.
Eine Beschriftung dieser Art ist extrem dauerhaft, eine Entferung ist nur durch Abschleifen möglich.

Farbabtrag

Eine Variante der Laserbeschriftung ist der Farbabtrag von beschichteten Werkstoffen, so dass die darunter liegende Farbe hervortritt.

Anlaufbeschriftung

Vor allem bei metallischen Oberflächen ist eine Anlaufbeschriftung möglich. Durch vom Laser herbeigeführte Oxidationsprozesse auf der Oberfläche entwickeln die Metalle eine Schicht mit Farbwirkung. Bei Stahl ist dieser Prozeß als Bläuen bekannt.

Aufschäumen

Bei dieser Variante wird ein Material durch den Laserstrahl aufgeschmolzen. Dadurch entstehen im Material Gasbläschen, welche das Licht diffus widerspiegeln. Diese Art des Beschriftens wird hauptsächlich bei dunklen Kunststoffen verwendet, da die Markierung heller als die nicht beschrifteten Bereiche wird.

 

Schneiden mit dem Laser

Zum Überblick über die bei AG Lasergravuren eingesetzten Laser

Vorteile der Beschriftung mit dem Laser

 
 

Kontakt

AG Lasergravuren

Inhaberin Adelinde Grüner

Am Weidenbach 6
82362 Weilheim in Oberbayern

Telefon +49 (0) 881 / 140 750 90
Mobil +49 (0) 179 / 39 21 881
E-Mail info@ag-lasergravuren.de

mehr...
 

Visitenkarten-Etui aus Aluminium

Laserbeschriftetes Metall, Visitenkarten-Etui aus eloxiertem Aluminium mit Logo

Schickes Visitenkarten-Etui aus eloxiertem Aluminium, beschriftbar mit einer Namensgravur oder Ihrem Firmenlogo - lieferbar in verschiedenen Farben.

mehr...
 

Was bedeutet "Lasergravur"?

Laserbeschriftung, Laserkennzeichnung, Lasermarkierung, Laserschneiden...

Was bedeuten diese Begriffe? Was sind die Unterschiede? Wie funktioniert die Gravur und die Beschriftung mit dem Laser? Wie werden Materialien mit dem Laser geschnitten?

mehr...
 

Kontakt-Formular

AG Lasergravuren Kontakt-Formular

Kostenlos und rund um die Uhr erreichen Sie AG Lasergravuren über unser Kontakt-Formular.
Wir werden Ihnen schnell und kompetent auf alle Fragen rund um Laserbeschriftung und Laserschneiden antworten.

mehr...
 

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Sollten Sie Fragen rund um die Laserbeschriftung haben, beantworten wir Ihnen diese gerne!

Die häufigsten Fragen samt Antworten haben wir mit vielen Informationen und nützlichen Tipps für Sie zusammengefasst.

mehr...